sienaehtschonwieder Blazer Stockholm How to do fashion No.10 Schnittmuster pattern
Allgemein Me Made Mittwoch

Weihnachtskleid Sew Along – Ergebnis

Herzlich willkommen zum letzten Termin beim Weihnachtskleid Sew Along 2022 des MMM Teams! Heute zeige ich euch die Tragebilder von meinem Blazer Stockholm von How to do fashion. Die Nesselteile und wie das Nähen lief, könnt ihr bei den vorherigen Terminen nachlesen.

Bin ich glücklich mit dem Blazer? Nein, aktuell leider ganz und gar nicht. Die Verarbeitung ist gut, auch die Passform stimmt. Der Sitz an den Schultern sieht sehr breit aus, leider ist er das gar nicht, sondern er ist „nur“ genau richtig. Zum ersten Mal besitze ich einen Blazer der sich für mich nicht wie eine Zwangsjacke anfühlt. Soweit das Gute, aber momentan macht mich die Farbe mehr als unglücklich. Ich denke der Initialfehler ist schon beim Stoffkauf passiert. Ich hatte nicht nur Hunger (hangry!), sondern es haben auch der Stoffhändler, eine fremde Kundin und meine Begleitung auf mich eingeredet, weil ich mich nicht entscheiden konnte. Und ich habe anstatt den Einkauf abzubrechen, mich falsch beeinflussen lassen. Zusätzlich hat es mein Plan, den Blazer universell zu machen, natürlich noch weiter erschwert.

Eine kleine Anekdote

Ich hatte auch schon kurz mal den Gedanken, den Blazer zu färben. Allerdings habe ich mit Färben vor Kurzem sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Hier eine kleine Geschichte dazu: Bei mir in der Nähe gibt es eine Firma die Frotteewaren produzieren. Sie sammeln retournierte, nicht mehr verkaufbare Artikel aus dem Onlineshop und verkaufen die ein paar Mal im Jahr. Die Sachen haben ganz selten echte Schäden, sondern sind z.B. voller Katzenhaare, riechen nach Rauch etc. Diese Artikel kann man dann frisch gereinigt für sehr wenig Geld erwerben. Ich habe mir einen weißen Bademantel in Größe XL gekauft. Ziel war es, dass er nachher schöne lange Ärmel hat, mir bis zu den Waden reicht und ich die Seitennaht erheblich verschmälere. Da die Taschen direkt bis zur Naht reichten, habe ich erstmal drei Stunden mühevoll die Taschen abgetrennt (man weiß nie, was Garn und was Frottee ist…). Anschließend habe ich ihn verschmälert und er passte wunderbar. Nur die Farbe, also das Weiß, gefiel mir nicht, das scheint wohl generell ein Problem von mir zu sein. Ich habe auch erst einen Meet Milk Romanit bestellt, dessen Farbe ich ebenfalls fragwürdig finde… Egal, ich schweife ab. Ich wollte gerne ein ganz leichtes, frühlingshaftes Grün. Also habe ich für die 1,5kg Stoff, Farbe für nur 300g Stoff genommen. Ich weiß, die erfahrenen Färberinnen unter euch werden jetzt den Kopf schütteln, aber ich hatte halt keine Ahnung. Naja, long story short, dank des Frottees und der Farbe bin ich jetzt Oskar aus der Sesamstraße. Fehlt nur noch die Mülltonne… Damit liegt dieser Berg Frottee auch in meinem Nähzimmer und ich frage mich, wie es damit weitergehen soll.

Kaum ein Unterschied zu Oskar zu erkennen, oder?


Für die Fotos hatten wir das perfekte Winterwetter: Schnee und Minusgrade. Einmal habe ich ihn mit Schwarz getragen, damit möglichst der Blazer im Vordergrund steht. Mit Dirndl mag ich ihn gar nciht anziehen, das finde ich komplett grottig. Ein zweites Mal habe ich ihn mit Schluppenbluse probiert, aber das gefällt mir auch nicht… Ich lasse jetzt einfach die Bilder wirken und ihr könnt mir ja sagen, wie ihr den Blazer findet.
Trotz meines durchmischten Fazits zu meinem Werk an sich, kann ich abschließend nur sagen: Es war mir eine große Freude bei eurem Nähkränzchen dabei sein zu dürfen und hoffe, dass es nicht meine letzte Teilnahme war. Angenehme Feiertage euch allen!

39 thoughts on “Weihnachtskleid Sew Along – Ergebnis

  1. Sehr schön geworden ist die Jacke! Ganz klar gut gearbeitet und mir gefällt auch die Farbe. Es kommt nicht immer das heraus, was man sich wünscht. Jetzt, wo du weißt, wie der Schnitt sein muss, kannst du sie ja auch noch in einem anderen Stoff arbeiten. Eigentlich ist es ja mehr eine Spencerjacke als ein Blazer. Für Röcke ist die Länge gut, ein Blazer wäre ja viel länger und auch weiter. Man kann vielleicht nicht alles gleichzeitig haben. Zu kritisch sollte man nicht sein mit sich. Das Ergebnnis ist ganz wunderbar!

    1. Ich werde gleich mal den Unterschied zwischen Spencer und Blazer googlen, da bin ich nicht so erfahren. Freut mich, dass du meine Arbeit als gut gearbeitet bewertest, danke.
      Grüße, Tina

  2. Die Variante mit der Schluppenbluse gefällt mir gut, aber ich kann dich verstehen. Man soll wirklich nur kaufen, wovon man echt überzeugt ist. Die Färbung des Bademantels konntest du natürlich so nicht planen, ich finde die Farbe übrigens sehr genial und würde ihn so genau anziehen. Habe überhaupt keine Assoziation mit Oscar, aber wie gesagt, ich verstehe dich. LG Anja

    1. Ich werde die Farbe des Bademantels jetzt noch ein bisschen beobachten und wenn nicht, mache ich ihn fertig und bringe ihn dir zum nächsten Nähtreffen mit 🙂 Ich glaube, mit der Jacke muss ich einfach noch ein bisschen experimentieren/kombinieren…
      Grüße, Tina

  3. Ich finde deine Jacke sehr gelungen, kenne das Problem mit falsch gelauften Farben auch. Bei mir entwickeln sich Frustkäufe häufig zu Schrankleichen.

    1. Ich habe auch geschaut, aber Kurse für färben habe ich leider nirgends gefunden bei mir in der Gegend. Einerseits schade, dass es dir auch so geht, andereseits, danke für die Aufmunterung.
      Grüße, Tina

  4. Hallo Tina,
    Ich finde die Jacke auch total schön, schöner Schnitt , perfekte Passform. Ich würde ihr einen etwas anderen „Twist“ geben : nicht nicht Dirndl, nicht Schluppe , sondern T-Shirt und ausgeblichene Jeans oder „rockig“. So wie es die Französinnen tragen. Oder wie die Holländerinnen: Derbe Boots und dicker Pulli dazu . Oder grob gestrickter Schal…
    Es wäre wirklich schade, dieses tolle Teil im Schrank zu vergraben.
    Liebe Grüße und schöne Weihnachtstage
    Fummelfitze Dagmar

  5. Mich haut der Blazer total um! Großartig finde ich ihn und ziehe meinen Hut vor so viel Akribie. Aber ich kann dich natürlich verstehen, wenn du mit der Farbe nicht zufrieden bist. Mit Färben bin ich auch vorsichtig geworden, nachdem mir mal durch ein etwas unvorsichtiges Öffnen, ein Farbbeutel explodiert ist und nicht nur ein Kleidungsstück durch Flecken ruiniert hat. Wobei auch mir – wie Anja – die Farbe vom Bademantel total gefällt. Aber das ist ja immer Geschmackssache.

    LG Miriam

    1. Danke für deinen netten Kommentar. Ich bin auch immer gaanz vorsichtig mit diesen Farbbeuteln und Zeug, fühlt sich einfach gefährlich an 😉

  6. schmeiss doch Jacke und Bademantel zusammen in die Maschine und färbe beides schwarz 😉
    Wobei ich den Blazer sowohl mit schwarz als auch.mit Bluse gut. finde Aber wenn dir die Farbe nicht gefällt nützt das nichts. Ihn im Schrank hängen zu lassen, dafür ist er zu schade. Ich bin gespannt, welche Lösung du für dich findest
    LG starky

  7. Liebe Tina,
    ich finde Deinen Kurzblazer toll. Perfekte Passform, wunderbar gearbeitet, einfach gut. Die Farbe finde ich gar nicht so verkehrt, falls Sie aus Dir keine Kameliendame macht. Sie ist ziemlich universel kombinierbar. Allerdings ist dieser Aussschnitt nicht so ganz einfach. Ich denke, Blusen mit kleinen Kragen oder Stehkragen gehen, auch mit Rüsche oben, wenn Du der Trachtentyp bist. Ansonsten würde ich zu so taillenkurzen Sachen eher weiter Hosen oder schmale, kurze Röcke in kräftigen Farben wählen, oder wie Dagmar vorschlägt: Shirts und Jeans. Oder Rollkragenpullis, das ist immer mein persönlicher Favorit.
    Wenn der Stoff keine Naturfaser ist, lass die Finger vom Färben, das wird nichts. Baumwolle geht mit normalen Stofffarben, Wolle mit spezieller Farbe bei 60° im Einkochtopf, und dann bloß nicht zu viel bewegen. Und ganz behutsam ausspülen, wobei Du die Temperatur nur ganz langsam abkühlst. Den Bademantel, der micht ebenfalls kein Stück an Oskar erinnert, würde ich einfach nochmal mit Farbe in die Maschine stecken. Simplicol hat einen Farbrechner, da kannst Du auch sehen, wie die Mischung mit anderen Farben ausfallen wird. Wichtig ist, dass Du ein Programm mit richtig hohem Wasserstand auswählst damit die Färbung gleichmäßig wird.
    Viele Grüße und föhliche Weihnachten, Stefanie

    1. Die Bezeichnung der Kameliendame kenne ich wenn dann nur als Kurtisane, so freizügig ist der Blazer gar nicht 😉 Der Stoff ist Wolle, aber ich werde trotzdem keine Färbeversuche wagen, sondern versuchen aus der Farbe was zu machen. Danke für deine Tipps! Grüße, Tina

      1. Mit der Kameliendame habe ich eher „schwindsüchtig-bleich“ gemeint, Kurtisane wäre glaube ich der unwahrscheinlichste Vergleich, der mir für Deinen eleganten Blazer einfällt. Sorry, wenn ich Dich da getroffen habe.
        LG, Stefanie

        1. Nein nein, keine Sorge, du hast mich selbstverständlich gar nicht getroffen. Ich kannte nur den Begriff in der Verwendung nicht. Viele Grüße, Tina

  8. Liebe Tina,
    ich finde den Blazer wirklich sehr gelungen und auch die Farbe finde ich schön, wie sie auf den Fotos wirkt.
    Wie schade, dass dir die Farbe selbst nicht so ganz zusagt, aber ich kann aus Erfahrung berichten, wenn man mal ein „Haar in der Suppe“ bzw. an einem Teil gefunden hat, bekommt man das selbst immer ganz schlecht aus dem Hinterkopf.
    Liebe Grüße
    Bianca

    1. Oh ja, da sagst du was Wahres! Es ist schwer Freundschaft zu einem Teil aufzubauen, mit dem man zu Beginn fremdelt. Aber ich habe es schon geschafft, die Hoffnung ist also noch da.
      Grüße, Tina

  9. Wow, der Blazer ist toll geworden! Ist es nicht toll, die Ärmel genauso lang zu haben, wie man gerne hätte? Ich drücke dem Blazer ganz arg die Daumen, dass er getragen wird. Und da du so viel in die Anpassung investiert hast, wäre es wirklich eine Überlegung, den Schnitt gleich noch mal mit einem geliebten Stoff zu nähen.
    Und ich finde die Farbe des Bademantels übrigens auch toll! Hättest du ihn gerne dunkler gehabt? Einfach nochmal mit 300g färben!
    Liebe Grüße
    Christiane

    1. Ja, da sprichst du einen wichtigen Punkt an bei mir extralange Ärmel. Macht mich einfach glücklich 🙂 An sich hast du recht, aber ich brauche jetzt erstmal Abwechslung, zwei Blazer wird zu viel. Nein, den Bademantel wollte ich so ganz zart grün… Aber ihr habt mich wirklich dazu gebracht, ihm nochmal eine Chance zu geben. Vielleicht kann ich das Grün mit euren Augen sehen.
      Herzliche Grüße, Tina

  10. Ich finde die Jacke sehr schön und ich bin sicher, wenn du erst die richtigen Kombipartner für dich gefunden hast, wird sie dir auch gefallen. Lieber Jeans und T-Shirt als Dirndl und Schluppenbluse.
    LG Bella

    1. Jeans und T-Shirt kann ich mir schon vorstellen, aber gerade im Winter bin ich gar nicht der Typ dafür, da mag ich lieber Stoffhosen, Kleider etc. Aber ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren. Grüße, Tina

  11. Hallo Tina,
    ich finde Deine Jacke super, tolle Passform und die Farbe ist universell. Wie auch meine Vorschreiberinnen würde ich andere Kombipartner empfehlen, Shirt und Jeans bspw.

    Ich drücke dem Blazer die Daumen, dass ihr Euch noch anfreundet.

    Viele Grüße,
    Sandra

  12. Liebe Tina,
    diese Jacke ist ein Prachtstück!
    Die derzeit modernen Blazer, die in ihrer Sackigkeit jegliche Figur verschwinden lassen, mögen ihre Daseinsberechtigung haben aber solche Jacken, die in Elegant die Taille ihrer Trägerin in Szene setzen, sind zumindest in meinen Augen schöner. Auch wenn du mit der Farbe fremdelst, steht sie die phantastisch! Im Zweifel musst du sie wohl nocheinmal in einem anderen Stoff nähen 😉
    Frohes Fest,
    Sam

  13. ich finde beide “jacken“ sehr genial. zwangsjackengefühl ist natürlich blöd… Vielleicht wird der bademantel nich heller, wenn du ihn noch ein paar mal wäschst… lg Sarah

  14. Ein wunderbares Nähprojekt hast Du mit der kurzen Jacke umgesetzt. Ich kann Deine Bedenken wegen der Farbe nachvollziehen – Deine Erwartung an das Nähergebnis wurde irgendwie enttäuscht. Da kann ich aus meiner Erfahrung zu etwas Abstand raten. Häng den Blazer einige Wochen in den Schrank und schau dann mit frischem Blick wieder drauf, bei mir hilft das falls ein Kleidungsstück vermeintliche Fehler hat 😉 Vielleicht kannst Du mit Seidentüchern probieren, welche Farbei bei Bluse oder Shirt Euch beide zum strahlen bringt, ich bin sicher, Du wirst die Qualitäten Deiner Jacke bald zu schätzen wissen. LG und wundervolle Feiertag für Dich, Kuestensocke

  15. ich finde auch, dass dir der Blazer großartig gelungen ist. mir gefällt die Kombi mit dem Rolli am besten, aber auch die Variante mit der Schluppenbluse ist toll.
    Den Blazer habe ich mir auch genäht, allerdings in der ganz kurzen Version, und ihn dann zur Vanlose-Hose mit T-Shirt oder zu Kleidern kombiniert. Aber auch ich habe mich mit dem Blazer zuerst schwer getan: ich habe es dann auf die für mich ungewohnte Optik geschoben: Kelchkragen bei einem Blazer ohne Revers- sowas gibt es selten zu sehen.

    1. Hast du deinen Blazer mal irgendwo gezeigt? Ich würde ihn sehr gerne sehen. Du könntest Recht haben, ich habe es so stur auf die Farbe geschoben, aber wer weiß, vielleicht ist es eine Kombi mit dem Schnitt. Grüße, Tina

  16. Ich finde den Blazer toll. Ich mag diese typischen Blazer nicht, aber so wäre der genau meins. Zu weiten Röcken oder Hosen. Und die Farbe mag ich auch sehr.
    Ich hoffe, ihre werdet noch Freundinnen.
    Herzliche Grüße und guten Rutsch
    Sabine

  17. Ich finde die Jacke ist toll geworden. Und mit den richtigen Kombipartnern und eventuell leuchtenden Farben ist dann auch die etwas zurückhaltendere Farbe genau richtig. Eine weite Marlenehose und ein Rollkragenshirt könnte ich mir toll dazu vorstellen. Es wäre jedenfalls sehr schade, wenn das Gute Stück auch nach der Abstandgewinnphase weiterhin im Schrank versauern würde. Übrigens finde ich auch die Farbe des Bademantels toll.
    LG und einen guten Rutsch, heike

    1. Ich bin wirklich überrascht, über die positiven Reaktionen zur Bademantelfarbe. Hatte ihn gleich nach dem Färben einer Freundin gezeigt und die mochte ihn auch nicht. Wie schön, dass ich durch euch noch einen weiteren Blickwinkel bekomme. Zum Blazer würde evtl. ja auch die Vanlose Hose gut passen. Die Argumente häufen sich 🙂
      Grüße, Tina

  18. Liebe Tina, danke für Deine Grüße zum Jahreswechsel. Ich habe mich sehr darüber gefreut und wünsche Dir auch alles Gute für 2023. Meinen Vorgängerinnen kann ich mich nur anschließen: Ich finde Deinen Blazer auch sehr gelungen und habe Dir gern bei seiner Entstehung über die Schulter geschaut! Vielleicht hilft das Ausprobieren verschiedener Kombinationen/Stylings nicht nur bezüglich der Silhouette, sondern auch der Farbe. Zumindest die Tonalität ließe sich damit leicht verändern. Dir einen guten Rutsch. Liebe Grüße Manuela

  19. Ach wie ärgerlich, dass dir die Farbe nicht gefällt, er passt dir jedenfalls gut. Vielleicht kannst du ihn ja sehr aufwändiges Probeteil betrachten und dir aus einem anderen Stoff einen weiteren nähen?
    LG, Andrea

    1. Uff, nein, so glaube ich kann ich das nicht sehen. Mein Ziel ist immer noch Freundschaft mit der Jacke. Sogar bei Schnitten die ich gerne mag, kann ich mich nicht zu einem zweiten Modell aufraffen. Meistens hab ich zu viele Ideen im Kopf 🙂
      Grüße, Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert